Manfred Fiedler
Ihr überparteilicher Bürgermeisterkandidat

Nach intensiven Monaten ist der Bürgermeisterwahlkampf vorentschieden.

Zunächst möchte ich den Menschen meinen Dank aussprechen, die mich in dieser Zeit unterstützt haben. Ich danke den Menschen, die mir das Vertrauen geschenkt haben und mich gewählt haben. Das Ziel „Stichwahl“ wurde leider deutlich verfehlt. Dem Amtsinhaber Rajko Kravanja, der den ersten Wahlgang mit klarem Vorsprung gewonnen hat, zolle ich Anerkennung und Respekt.

Zwar habe ich persönlich meinen Prozentwert verdoppelt, aber wir hatten uns im Team deutlich mehr erhofft.

Die vielen positiven Begegnungen mit den vielen Menschen unserer Stadt waren dennoch eine außerordentliche Bereicherung. Sie haben einerseits gezeigt, wo es in unserer Stadt drückt. Aber auch, welches Potenzial an kreativen Ideen wir haben. Es macht noch einmal deutlich, dass das wichtigste politische Potenzial in dieser Stadt die Bürgerinnen und Bürger selbst sind.

Schließlich gilt mein Dank den drei Parteien, die mich als Ihren Kandidaten ausgewählt haben. Auch wenn die Rechnung nicht ganz aufgegangen ist, die überparteiliche Zusammenarbeit und das dadurch entwickelte gemeinsame Verständnis für Lösungen in unserer Stadt wird mit dem Wahltag nicht beendet werden.

Manfred Fiedler

Manfred Fiedler - Bürgermeisterkandidat Castrop-Rauxel 2020

Gründe für meine Kandidatur

Eine lebenswerte Stadt für alle

Die Stadt ist Ort der gegenseitigen Begegnung, des Wohnens und des Arbeitens. Jeder Mensch hat ein Anrecht auf ein gutes Leben. Als Bürgermeister kann ich das zwar nicht verordnen. Es ist meine wichtigste Aufgabe die Voraussetzungen dafür zu schaffen. Dafür, dass Menschen teilhaben können, an Arbeit, an Wohnen, am sozialen Leben in einer gesunden und intakten Umwelt.
Teilhabe bedeutet auch Beteiligung an den Entscheidungen und Vorhaben, die sie unmittelbar betreffen. Eine lebenswerte Stadt Castrop-Rauxel kann nur mit den Bürgerinnen und Bürgern entstehen.

Auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

Klimawandel, Ressourcenknappheit, wirtschaftlicher und demografischer Wandel sind Gestaltungsaufgaben. Die alten Konzepte und Pfade sind nicht mehr tauglich, um diese Herausforderungen zu bewältigen.

Wir müssen jetzt damit beginnen, trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, die durch die Pandemie und ihre Folgen nicht einfacher geworden sind, unsere Stadt so auszurichten, dass sie in zwanzig Jahren gut aufgestellt ist, um dem Wandel zu begegnen. Die Zukunft beginnt jetzt!

Politik muss sich ändern

Der Bürgermeister ist ein politisches Wahlamt, aber es ist eine Personenwahl, keine Parteienwahl.

Die bisher bekannten Kandidaten folgen immer noch dem Credo: Die Parteikarriere bestimmt die Kandidatur. Das halte ich für nicht mehr zeitgemäß. Es geht darum, ob der Bürgermeister die Kompetenzen besitzt, diese Aufgabe zu erfüllen.
Deswegen trete ich als überparteilicher Kandidat an (mein Wahlprogramm).

Ihr
Manfred Fiedler